Home

Schule Team Klassen Bildungsangebot Aktivitäten Termine

  Kontakt


 Aktivitäten 2015/16
 

  22 Juni 2016
 Her Royal Highness Queen Elizabeth II is 90
 

On June 22nd pupils of the English classes in Lind Primary School celebrated the 90th birthday of Her Royal Highness Queen Elizabeth II. They presented scenes from her long life, which included her wedding to Prince Philip, her coronation, her family and her visits to many Commonwealth countries around the world. At the end of the performance 5 birthday cakes were brought in and candles lit as the children sang “Happy Birthday, Your Majesty” to an amazing lady who still works hard even at the age of 90!

We were thrilled when we received a letter from Buckingham Palace thanking us for the card and present we sent Her Majesty for her birthday in April.


Letter of "Her Royal Highness"
(click)


 

  17. Juni 2016
 Lesenacht in der 2a
 

 Am 16. Juni fand in der 2a eine Lesenacht statt. Um 17:30 Uhr kamen die Kinder in die Schule und begannen   mit dem Aufbau ihrer Schlaflager im Klassenraum. Anschließend begaben wir uns in den Park vor unserer Schule, wo aus dem Buch „Der Sternenblätterbaum“ vorgelesen wurde. Zurück in der Schule gestalteten die Kinder mit viel Hingabe ein Bild zur Geschichte. Zwischendurch wurde ein bisschen gequatscht, Popcorn und Salzgebäck geknabbert und gelesen. Um 21 Uhr machten wir uns fertig für die Fackelwanderung. Die Kinder waren teilweise sehr aufgeregt mit offenem Feuer zu hantieren, haben sich dieser Aufgabe aber sehr gut gestellt. Nach der Fackelwanderung machten wir uns fertig zum Schlafen. Wir schlüpften in unsere Schlafstätten. Einige Kinder spielten noch, unterhielten sich oder lasen noch etwas. Die Nacht verlief trotz eines Gewitters sehr ruhig und am nächsten Morgen freuten sich die Kinder über das Frühstück, welches von einigen Eltern gebracht wurde.


 

  17. Juni 2016
 „Schnuppertag“  - Un giorno a scuola
 

Am 17. Juni besuchten einige Kinder, des Kindergartens Lind (Froschgruppe) mit der Kindergartenpädagogin Nicole, die 1a Klasse. Die Schulkinder lasen den „Kleinen“ die Geschichte „Das kleine ich bin ich“ von Mira Lobe vor. Anschließend konnten die Kinder diese wunderschöne Geschichte, auf der großen Leinwand der Bibliothek, bewundern. Dann sangen die Schüler und Schülerinnen der 1 a zwei italienische Lieder. Der Abschluss bildete eine gemeinsame Zeichnung vom Lieblingstier. Dieser Vormittag war für alle Kinder ein tolles Erlebnis.

 

Venerdì 17 giugno i bambini della scuola materna di Lind sono venuti a trovare i bambini della prima classe. Accompagnati dalla maestra Nicole del gruppo „Rana“ hanno sperimentato un giorno a scuola „Schnuppertag“ come si dice in tedesco. I bambini della 1A hanno mostrato ai piccoli la loro bravura nel leggere. Dopo aver letto a turno la storia „Das kleine Ich-bin-Ich“ di Mira Lobe, abbiamo visto insieme un cartone animato su questa bellissima storia in bibioteca. Inoltre abbiamo cantato due canzoni in italiano „L'arcobaleno“ e  „Nella vecchia fattoria“. Siamo infine ritornati in classe e abbiamo disegnato il nostro animale preferito. È stata un'esperienza molto interessante per i bambini.


 

  Juni 2016
 Schnitzen macht Spaß
 

Wir, die 3.b Klasse mit unserer Werklehrerin  Heidi Fischer, bekamen durch Herrn Hannes Pernstich eine Einführung in die Kunst des Schnitzens. Ein Holzstab wurde mit Hammer und Meißel bearbeitet und mit Brennstäben verziert. Das Endprodukt war ein toller Blumenstab. Vielen Dank an Hannes, der uns das Material zur Verfügung stellte.


 

 15. Juni 2016
 Casa delle Farfalle - Bordano
 

Noi bambini della 1A e della 2A con le maestre Frau Seebacher, Frau Rumbold e Maestra Milena ci siamo recati Mercoledì 15 giugno alla „Casa delle Farfalle“ di Bordano in Italia. Un mondo affascinante dove ammirare numerose specie di questi bellissimi animali!!!  In un viaggio attraverso l' Africa, l' Amazzonia e l' Asia la nostra simpatica guida Jessica ci ha accompagnati in lingua tedesca e italiana, mostrandoci la meravigliosa vita della farfalla.È stata un`esperienza interessante, dove i bambini hanno avuto la possibilità di vedere da vicino animali e piante di questi tre specifici ecosistemi tropicali. Inoltre abbiamo visitato una mostra „Gioielli a sei zampe“. I coleotteri vengono chiamati insetti gioeielli per i loro meravigliosi colori metallici. Dopo la visita delle farfalle abbiamo giocato al parco giochi vicino alla Casa e siamo ritornati a Villaco, stanchi ma felici!

 

 Am 15. Juni erlebten die Kinder der 1a und der 2 a einen aufregenden Vormittag. Sie fuhren mit ihren Lehrerinnen Frau Seebacher, Frau Rumbold und Maestra Milena nach Bordano (Italien) ins Schmetterlingshaus. Hier erwartete sie eine faszinierende Welt, in der sie diese wunderschönen Tiere bestaunen konnten. Jessica gestaltete eine sehr kindgemäße Führung über das Leben der Schmetterlinge. Diese Führung fand sowohl in deutscher als auch in italienischer Sprache statt. Wir besuchten die Ausstellung „Juwelen auf 6 Beinen“. Das sind Käfer, die wegen ihrer wunderschönen metallenen Farbe so genannt werden. Nach dem Besuch der Ausstellung, spielten die Kinder auf dem Spielplatz, um dann müde und glücklich nach Hause zu fahren.

 


 

 Juni 2016
 
Laboratorio didattico culinario - „Facciamo la pizza“
 
    

Lo scorso giugno i bambini della 1A con le maestre Frau Seebacher e Maestra Milena hanno degustato una merenda tutta speciale! Grazie alla gentile disponibilità del signor Mimmo della Pizzeria Primavera a Villaco, i bambini hanno avuto la possibilità di preparare la pizza. Perciò con gli alunni sono state concordate le fasi per la realizzazione del progetto: dall'individuazione degli ingredienti agli strumenti ed attrezzature necessarie, dalla preparazione alla cottura. Sono stati quindi organizzati i team, che si sono impegnati a svolgere i vari compiti. Infine tutti hanno partecipato alla preparazione: impasto, farcitura e cottura. Il progetto si è concluso con una merenda tutti insieme a base di pizza!!! Che buona!!!!


 

 Juni 2016
 Im Rathaus und bei der Feuerwehr (3c Klasse)
 

Anfang Juni besuchte die 3c den Bürgermeister Günther Albel und die Feuerwehr. Beim Rathaus angekommen, wartete schon eine freundliche Mitarbeiterin auf uns, die einige interessante Details zur Geschichte des Rathauses erzählte und die steinernen Wappen der ehemals wichtigen Villacher Familien (Khevenhüller, Seenuss etc.) erläuterte. Anschließend führte sie uns hinauf zum Büro des Bürgermeisters, wo uns zunächst die Sekretärin empfing. Nach einer kurzen Wartezeit, holte uns der Herr Bürgermeister Albel selbst in sein Büro. Im Anschluss an die liebenswürdige Begrüßung konnten die Kinder ihre vorbereiteten Fragen stellen, die Herr Albel mit großem Engagement, ausführlich, ernsthaft und kindgemäß beantwortete. Danach durften die Kinder „Bürgermeister“ spielen und im Sessel hinter dem Schreibtisch Platz nehmen sowie die Villacher vom geöffneten Bürofenster aus, mit dem lauten Ruf: „ Guten Morgen Villach!“, aufwecken. Viele Fotos und ein kleines Geschenk werden uns immer an diesen netten, aber auch lehrreichen Besuch erinnern.

Damit war unser aufregender Tag noch nicht zu Ende, denn hinterher fuhren wir zur Hauptfeuerwache von Villach. Dort besichtigten wir die Büros, die verschiedenen Einsatzfahrzeuge, die unterschiedlichen Gerätschaften und erfuhren auch viel über die Arbeit (Einsätze) und den Alltag der Berufsfeuerwehrleute. Ein Höhepunkt für die Kinder war die Übungsstrecke der Feuerwehr, die sie ausprobieren durften. Es mussten Wege gesucht und bewältigt werden.
So viel „Action“ machte Hunger und Durst, der schließlich bei Putenfrankfurter mit Semmeln und Fanta gestillt wurde. Am Ende dieses ereignisreichen Vormittages fuhren wir müde zur Schule zurück.


 

 Juni 2016
 Zu Besuch in der Landeshauptstadt
 
 

Il 30 maggio 2016 noi bambini della 4a abbiamo fatto una gita didattica recandoci nel capoluogo della Carinzia Klagenfurt. Accompagnati dalla  Maestra Milena con la gentile e simpatica compagnia della Signora Schaumberger abbiamo usufruito della visita guidata della città con i „Leoni di Klagenfurt“, che ci hanno fatto andare indietro nella storia, raccontandoci di scultori, scrittori e pittori. La prima tappa è stata nella „Sala degli stemmi“ nel Landhaus, dove il pittore barocco Josef Fromiller ha dipinto i 665 stemmi delle più note famiglie aristocratiche. Dopodiché ci siamo recati nella camera accanto, dove si riuniscono i politici della Carinzia e lì la nostra guida ci ha mostrato il posto a sedere del Presidente del Consiglio regionale e delle varie personalità politiche della Carinzia. Dopo essere usciti dal Landhaus abbiamo incontrato sulle scale il signor Reinahrt Rohr che ha salutato amichevolmente la signora Schaumberger. I bambini si sono chiesti chi fosse questo signore che ci saluta e vuole fare una foto con noi?! La signora Schaumberger ci spiega che abbiamo fatto una foto con il Presidente del Consiglio Regionale della Carinzia!!!!!

In seguito ci siamo recati nel centro storico, dove abbiamo visitato prima la bellissima Cappella del Principe dei pittori austriaci Ernst Fuchs. Siamo stati affascinati da questa Cappella meravigliosa e fantastica. Dopo abbiamo ammirato il simbolo della città di Klagenfurt il drago Lindwurm e il nanetto con la fontana. Alla fine della visita guidata abbiamo mangiato un buonissimo gelato (ordinato in italiano). In autobus abbiamo raggiunto poi il „Pyramdidenkogel“. Dai suoi 54 metri di altezza abbiamo ammirato il bellissimo panorama sul lago di Wörth. Dalla cima abbiamo poi preso lo scivolo, divertendoci tantissimo!!!!!


 

 Juni 2016
 Besuch der Alpen-Adria-Bibliothek / Biblioteca
 

Zum Abschluss unserer Lese-Projektwoche der 2.a. Klasse, besuchten wir am 20.5. 2016 unsere Alpen-Adria-Mediathek der Stadt Villach. Mit viel Hingabe und mit großer Begeisterung vertieften sich unsere Schulkinder  in die dort ausgestellten Bücher. Die Zeit war zu kurz, die Eindrücke groß und die Kinder waren sehr brav und interessiert. Ein wunderbares Erlebnis für uns alle, welches wir recht bald wiederholen werden.

 

Per concludere il progetto „Ti leggo una storia“  noi bambini della 2A con le maestre Frau Rumbold e Maestra Milena ci siamo recati il giorno 20 maggio 2016 nella biblioteca Alpen-Adria-Mediathek di Villaco. È stata un'esperienza culturale bellissima. Dopo una spiegazione generale su come cercare un libro, ci siamo messi alla ricerca, come investigatori, di libri interessanti e avvincenti. Ognuno di noi ha trovato il „libro giusto“, così ci siamo immersi nella lettura, quasi quasi dimenticando il ritorno a scuola.....!!!!


 

 Juni 2016
 Buchpräsentation "Aus Kärntens Tierwelt" (4a Klasse)
.

„Obwohl die Äskulapnatter die größte heimische Schlangenart ist und bis zu 2m lang wird, ist sie nur für Mäuse und kleinere Tiere gefährlich. Sie wurde nach dem griechischen Gott Äskulap benannt und ist das Symbol für die Medizin“, sagte Marco bei der Präsentation des Buches „Aus Kärntens Tierwelt“. Mit 19 Beiträgen präsentierten die SchülerInnen der 4a Klasse dieses interessante Sachbuch für Kinder ganz ungezwungen der Presse. Dieses Buch ist das Ergebnis  jahrelanger Zusammenarbeit zwischen dem Landesmuseum für Kärnten und MINI-MAX, „Der 1. Kärntner Zeitung für Schule und Freizeit“. Die Interviews der Kinder wurden am 16. Mai in Radio-Kärnten übertragen. Am 17. Mai berichtete die Kronen-Zeitung von diesem Ereignis und auch im WeekEnd wurde ein großer Bericht darüber veröffentlicht.

Es war ein sehr spannender und aufregender Vormittag im Reptilienzoo Happ.
 

Bericht Radio Kärnten          Bericht Klagenfurter        


 

 Juni 2016
 Erlebnistage in St. Oswald (3c Klasse)
 

Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen. Dies können wir, die Schüler und Schülerinnen der 3c Klasse mit ihren Lehrerinnen Michaela Kordesch, Andrea Rinder sowie Werklehrerin Heidi Fischer, bestätigen. Drei erlebnisreiche, lehrreiche und unvergessliche Tage verbrachten wir am Brunnachhof in St. Oswald.


Bist du neugierig geworden? Mehr über unsere Abenteuer erfährst du hier!


 

 Juni 2016
 "Deutsch als Zweitsprache"
 

An unserer Schule gibt es auch, den zusätzlichen Gegenstand "Deutsch als Zweitsprache" (DaZ). Schüler und Schülerinnen mit nicht deutscher Muttersprache werden dort besonders gefördert. Wir Lehrerinnen in diesem Bereich (Dipl.Päd. Zlattinger Carmen, Dipl.-Päd. Raunig Petra und Dipl.-Päd. Wedenig Andrea) haben  die Möglichkeit, Schüler aus verschiedenen Klassen zusammenzufassen und den Unterricht in Kleingruppen abzuhalten. Im DaZ-Unterricht wird viel Wert auf spielerisches Lernen gelegt, um den Kindern genügend Sprechanlässe zu bieten und um ihre Freude an der Arbeit zu verstärken. Natürlich gibt es auch viele Unterrichtsmaterialien, Arbeitsblätter und Bücher um das Lesen und Schreiben des Gelernten zu verbessern, zu üben und zu festigen.

Oftmaliges Wiederholen und korrektes Sprechen der gelernten Vokabel und Sätze sind unerlässlich für diesen Gegenstand. Die meisten Kinder sind mit großer Freude dabei und man kann den Lernfortschritt sehr gut beobachten. Am schönsten ist es aber, zu sehen, wie sehr sich die Kinder selbst über ihre Fortschritte freuen.


 

 Juni 2016
 Tag der Artenvielfalt am Dobratsch
 

Auf dem Dobratsch fand am 20. Mai der Tag der Artenvielfalt statt. Bei diesem besonderen Ausflug, an dem wir gemeinsam mit der 3A teilnahmen, wurden wir auf die verschiedenen Tier- und Pflanzenarten, die unterschiedlichen Lebensräume und die genetische Vielfalt des Lebens aufmerksam gemacht. Am Ende dieses schönen Tages wurden wir sogar noch vom ORF gefilmt. Der Beitrag war dann im ORF bei „Kärnten Heute“ zu sehen! Das war vielleicht aufregend!


 

 Juni 2016
 Christine, Lesepatin und Freundin der 2c Klasse
 

Schon seit der ersten Klasse kommt Christine Schmalzbauer regelmäßig in unsere Klasse. Sie hat bei uns als Lesepatin angefangen. Sehr gern hat sie uns Geschichten vorgelesen. Das Geschichtenschreiben gehört zu ihren liebsten Hobbys. Uns gefallen ihre Texte sehr gut!

Außerdem hat sie mit uns das Lesen geübt. Es war schön für uns, allein oder zu zweit mit ihr beisammen zu sitzen und zu lesen. Sie hat uns dabei geholfen, draufzukommen, wie toll es ist, lesen zu können und wie lustig, spannend und interessant es sein kann, ein Buch zu lesen.

Aber Christine ist nicht nur unsere Lesepatin. Sie ist einfach ein Mitglied unserer netten Klassengemeinschaft geworden. Wenn sie kommt, und das ist jetzt schon dreimal in der Woche, wird sie herzlich umarmt, und wir alle freuen uns sehr, dass sie bei uns ist. Sie unterstützt uns inzwischen bei allem: Beim Lesen, Geschichtenschreiben, Rechnen, Basteln usw. Wenn wir malen, malt sie mit uns. Und das gefällt ihr sehr. Sie hat nämlich gedacht, dass sie gar nicht malen kann. Und jetzt staunt sie selbst über ihre zeichnerischen Fähigkeiten.

Christine hat ein sehr großes Herz. Sie schenkt uns viel Liebe und Herzlichkeit. Oft überrascht sie uns mit kleinen Geschenken, mit Büchern, mit Geschichten, mit Blumen usw. und trägt so viel Schönes zu unserem Unterricht bei.

Herzlichen Dank, liebe Christine! Wir freuen uns, dass du bei uns bist, und wir danken dir für alles, was du für uns tust! Und es freut uns, dass du immer sagst, dass auch wir dir viel geben.


 

 Juni 2016
 Naturkosmetik für "Mama"
 
 

Seifen in Blumenform, Apfelstrudelsalbe und Glitzerbalsam aus Bienenwachs für die Lippen machten die Kinder der 4A Klasse mit Hilfe von Frau Schindler Ilse für ihre Mütter zu Muttertag. Unsere Expertin erklärte den Kindern genau, dass in dieser Naturkosmetik nur Inhaltsstoffe enthalten sind, die tatsächlich gewünscht sind und vor allem für empfindliche und zu Allergien neigender Haut sehr geeignet sind.


 

 Juni 2016
 Unser Patenkind in Myanmar
 

Seit Beginn des heurigen Schuljahres haben wir, die 2c Klasse, ein Patenkind. Es ist ein Junge. Er heißt Win Ko Ko und lebt in Myanmar. Das ist ein Land in Asien, das früher Burma geheißen hat. Myanmar ist ein Nachbarland von Thailand. Win Ko Ko ist acht Jahre alt und lebt mit seiner Mutter in einem kleinen Dorf. Wir schicken ihm jeden Monat 30 €. Mit diesem Geld sorgen seine Betreuer von World Vision dafür, dass er zur Schule gehen kann, dass er genug zu essen hat und auch sonst ein gutes Leben führen kann.
Wenn du mehr über Win Ko Ko erfahren möchtest, dann klicke hier!


 

 Mai 2016
 Kung Fu Akademie Villach zu Besuch in der 2b
 

Am 09. und am 12. Mai durften die Kinder der 2b ausprobieren, was es bedeutet Kung Fu zu praktizieren. Sifu Michael Rainer organisierte für uns zwei Trainingseinheiten. Darijo und Dennis zeigten den Kindern, wie wichtig es ist, sich in gefährlichen Situationen durch richtiges Verhalten und die passenden Griffe zu schützen und zu verteidigen. Gleichzeitig werden beim Training auch die Konzentration, soziale Kompetenzen, Selbstbehauptung und Selbstsicherheit, sowie Verantwortungsbewusstsein geschult. Die Kinder waren mit großer Begeisterung dabei. Ein herzliches Dankeschön nochmals an Michael Rainer, Darijo und Dennis!


 

 Mai 2016
 Gemüse pflanzen im Regenbogenland - Growing together!
 

Wir, die 2.c  Klasse, haben im Regenbogenland in St. Ruprecht ein Gartenbeet gemietet und bauen dort unser eigenes Gemüse an. Alle drei Wochen fahren wir mit dem Schulbus hin und setzen Bohnen, Kartoffeln, Tomaten, Erdbeeren und vieles andere mehr. Wir säen Blumen, Karotten und Kräuter. Unterstützt werden wir dabei von Birgit und Klaus, einer Bio-Gärtnerin und einem Bio-Bauern. Die beiden sind sehr nett und bringen uns viel bei. Es macht uns großen Spaß, in der Erde zu arbeiten und unseren eigenen Früchten und Blumen beim Wachsen zuzusehen. Wir freuen uns immer schon auf den nächsten Montag im Regenbogenland! Das Schöne  ist auch, dass dort Menschen aus allen Teilen der Welt ihre Gärten haben (man nennt das "interkulturelle Gärten"). So können wir Menschen aus Afrika oder Syrien genauso kennenlernen wie etwa Menschen aus Island oder Finnland. Wir danken allen sehr, die uns diese schönen Erlebnisse ermöglichen!


 

 Mai 2016
 Chemobil
 

Kinder sind von Natur aus neugierig. Deshalb ist gerade das Volksschulalter einer der günstigsten Zeitpunkte, Kindern Naturphänomene näher zu bringen. Mit großer Begeisterung und Interesse setzten sich die Kinder der 4a mit "Chemie" auseinander und erlebten dabei enorme Glücksgefühle. Bedanken möchten wir uns bei Frau Prof. Weinstich, die uns alle mit tollen chemischen Versuchen motivierte.


 

 April 2016
 Karate - Turnstunde einmal anders
 

Karate (jap. , dt. „leere Hand“)  ist eine Kampfkunst, die sich bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts fand diese ihren Weg nach Japan und wurde nach dem Zweiten Weltkrieg von dort über die ganze Welt verbreitet. Herr Warum hat es den Kindern der 4A ermöglicht, diese besondere Art der Kampfkunst kennen zu lernen. In zwei Unterrichtseinheiten zeigte er den Schülern und Schülerinnen viele Bewegungsformen. Der Spaßfaktor kam in diesen Sportstunden nicht zu kurz! Auch die erste Karateregel beeindruckte die Kinder:

Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.


 
 

 März 2016
 Nistkastenbau
 

Anfang März besuchte die 4a Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Susanne Hopfgartner die Werkstätten der Tischlerei in der HTL Villach. Hier durften die Kinder die großen Werkstätten besichtigen und Schaustücke der HTL-Schüler bestaunen. Besonders interessant war für die Kinder der Baubeginn des Originalnachbaus des legendären Flugbootes RII des K.u.K. Seefliegerkorps aus dem 1. Weltkrieg.
Anschließend fertigten die Kinder gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der HTL in den Werkstätten der Tischlerei Nistkästen an. Es war für alle ein sehr lustiges und schönes Erlebnis.

Am Ende des Vormittags durfte jedes Kind seinen eigenen Nistkasten mitnehmen. In den nächsten Werkstunden wurde dieser noch mit Holzbrennstäben verziert, sodass jeder Schüler ein Unikat mit nach Hause nehmen konnte.
Jetzt warten wir nur noch auf ein Vögelchen, das ein Zuhause für seine Jungen sucht …



 

 März 2016
 Schüler als Naturschützer
 
Viele Vögel finden heute keinen Platz mehr, um ihre Jungen aufzuziehen. Schuld daran sind auch wir Menschen, weil wir zu sehr in die Natur eingreifen.
Mit einem Nistkasten kann man Vögeln ein neues Zuhause geben. Beim Montieren eines Nistkastens sollte man sich vergewissern, dass das Einflugloch des Nistkastens in Richtung Südosten, also zur aufgehenden Sonne hin, ausgerichtet ist. Spätestens  im März müssen die Nistkästen auf ihrem Platz sein.
Deshalb stand kürzlich die Fertigung von Vogelnistkästen bei unseren Schülern aus der 3a auf dem Unterrichtsprogramm.  Sie bekamen dabei professionelle Unterstützung von den Schülern der HTL Villach, die unsere kleinen Baumeister in die Tischlerei-Werkstätte der HTL einluden.

Die Kinder waren alle sehr eifrig beim Werken und die fertigen Nistkästen können sich durchaus sehen lassen.


 

 04. Februar 2016
 Lei Lei... in der Volksschule 3!!
 


Weitere Fotos findest du hier!
 

Auch heuer fand an unserer Schule wieder unser traditionelles Faschingsfest statt. Alle Kinder und Lehrerinnen kamen in tollen bunten Verkleidungen und so war der Spaß schon vorprogrammiert. Auch für Unterhaltung war bestens gesorgt. Zuerst traten unsere "Mini-Lei Lei-Kinder"  unter der Leitung von VOL Susanne Seebacher mit ihrem Stück "Alles Mode" auf und auch die Kinder des Kindergartens Pestalozzi mit ihrer Kindergartenpädagogin Tina Essmann gaben den Sketch "Die Musikbox im Altersheim" zum Besten. Für musikalische Einlagen sorgten Saphira Essmann, Saif Mousso und sogar unser Schulwart Herr Robert Telsnig stellte seine Sangeskünste erfolgreich unter Beweis. Und nicht genug... der Höhepunkt unseres heurigen Faschingsfestes war eine Vorstellung des "Zaubermeisters" Gerhard Lattacher, der mit seinen beeindruckenden Kunststücken allen Kindern und Lehrerinnen ein Staunen ins Gesicht zauberte.

Wer noch nicht genug hatte, konnte sich noch bei verschiedensten Spielestationen austoben und sich zum Schluss mit einem feinen Faschingskrapfen stärken. Vielen Dank an unseren Elternverein für die tolle Unterstützung dieses lustigen Faschingsfestes! Natürlich gibt es auch gaaaaaanz viele Fotos.... und die findest du hier!

 


 

 Jänner 2016
 Besuch bei der Italienischgruppe im Kindergarten Lind 3a

 

All'inizio del nuovo anno 2016 i bambini della 3A con la Maestra Milena hanno incontrato nuovamente i bambini del gruppo RANA della Maestra Nicole. I bambini della scuola hanno elaborato un bellissimo e creativo cartellone con un albero grandissimo, che rapprensetava le 4 stagioni: la primavera, l'estate, l'autunno e l'inverno. I più piccoli sono stati contentissimi del regalo. Inoltre i più grandi hanno letto ai più piccoli la storia del „topolino attraverso le 4 stagioni“!!! Anche questa volta i piccolini del gruppo RANA hanno cantato e ballato la canzone „Stendi i panni“, così ci siamo divertiti tutti insieme!!!!



 

 Dezember 2015
 Besuch im Pflegeheim SeneCura 2a

 

Venerdì prima del Natale i bambini della 2A con Frau Rumbold e Maestra sono andati alla casa di anziani “SeneCura“. Nell'ambito del progetto attuale della nostra scuola, i bambini hanno cantato canzoni natalizie accompagnati dalla chitarra suonata con bravura da Frau Rumpold e hanno recitato la poesia di Natale. Dopo aver cantato i bambini hanno avuto modo di avvicinarsi ai pazienti della Casa di cura e hanno letto loro alcune storie. Altri invece hanno preferito giocare al gioco dell'oca. È stata un'esperienza molto interessante e istruttiva. Soprattutto in questo periodo di pace, armonia e amore  non c'è regalo più bello per queste persone che avere intorno a sé la compagnia di bambini!


 

 Dezember 2015
 Ökomenischer Religionsunterricht - Advent
 

Wir haben den Advent 2015 ökumenisch begonnen, indem wir mit den 2. Klassen unserer Schule zwei große Adventkränze gebunden und verziert haben. Die Kinder waren mit viel Liebe und Begeisterung dabei.
Jeden Montagmorgen gab es eine kleine gemeinsame adventliche Besinnung mit Liedern, Gedanken oder einer kurzen Geschichte, sodass auch die Kinder ein bisschen von der geheimnisvollen vorweihnachtlichen Stimmung miterlebt haben.

 


 

 9. Dezember 2015
 Lesung mit Stefan Karch

 


(Bildquelle: stefankarch.com)
 

Am 9. Dezember entführte uns Stefan Karch in eine fantasievolle Welt. Der Künstler las, erzählte und spielte Figurentheaterszenen aus seinen Büchern. Man merkte genau, welch großen Spaß es ihm machte, Kinder mit vielen Sinnen anzusprechen, sie zu bannen und in die Welt seiner Geschichten zu entführen.
Stefan Karch lebt, seit über fünfzehn Jahren als freischaffender Kinder-  und Jugendbuchautor, Illustrator und Puppenspieler. Sein erstes Buch erschien 1997 im G&G Kinder- und Jugendbuchverlag. Mittlerweile sind es an die 45 Bücher, die unter anderem auch ins Chinesische übersetzt worden sind.
Mehr über diesen tollen Künstler erfährst du auf seiner Internetseite unter
: stefankarch.com
 


 

 Oktober 2015
 Therapiehund Ziva auf Besuch in der 1b

 

In diesem Schuljahr bekommen wir, die Kinder der 1b Klasse, immer wieder Besuch von der Australian Shepherd Hündin Ziva, einer ausgebildeten Therapiehündin. Auf spielerische Art erlernen wir mit ihr, wie wir uns bei der Begegnung mit einem Hund verhalten sollen. Angst vor Hunden haben wir schon lange keine mehr  - ganz im Gegenteil, wir sind schon richtige "Hundeprofis"! Wenn du mehr darüber erfahren willst, dann klicke hier!

  
 

 23. Oktober 2015
 "Lasst uns miteinander..."

 

Die Kinder der 2b besuchten nach der Sommerpause wieder das  Sene Cura Pflegezentrum in Villach. Während die Kinder im letzten Jahr gemeinsam mit den Bewohnern vor allem gespielt haben, konnten die Kinder jetzt zeigen, wie gut sie schon aus ihren Lieblingsbüchern vorlesen können. Aber zuerst präsentierten sie,  wie gewohnt, ein paar Lieder und ein Gedicht.
Die Bewohner des Pflegeheimes freuen sich immer sehr, wenn die Kinder kommen, und auch für die Kinder ist es ein wunderschönes Erlebnis, wenn sie den alten Menschen  so eine kleine Freude bereiten können und ein bisschen Schwung und Abwechslung in den Alltag bringen. Mittlerweile sind schon richtige Freundschaften zwischen Jung und Alt entstanden.
Die 2b besucht das Pflegeheim ungefähr einmal im Monat. Natürlich werden auch gemeinsam Feste gefeiert (Lichterfest, Weihnachtsfeier, Faschingsfest, Frühlings- bzw. Osterfest usw.).
Die Begeisterung für dieses schöne Projekt wirkte ansteckend! So werden sich heuer auch die Vorschulklasse, die 1a und die 2a anschließen, die Senioren besuchen, singen, spielen und gemeinsam die Feste feiern.

Denn…. wie heißt es so schön ….? "Lasst uns MITEINANDER...!"

   
 

 26. September 2015
  Europäischer Tag der Sprachen

 

Kreativität – Sprachenvielfalt – Freude am Tun und Erleben -
dies alles prägte den „Tag der Offenen Tür“ aus Anlass des
„Europäischen Tages der Sprachen“ am 26. September 2015
an unserer Schule, der Volksschule 3 in Villach

„Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt“
(Ludwig Wittgenstein)
Dieser Ansicht Wittgensteins können wir Lehrer/innen gemeinsam mit unserer Schulleiterin nur hundertprozentig beipflichten!

Und damit die Sicht auf unsere Welt möglichst weit und offen sein kann, haben wir schon seit vielen Jahren ganz besondere Konzepte zum Sprachenlernen entwickelt: Es leben und lernen in unserer Schule Kinder aus allen möglichen Teilen Europas und der Welt. Viele sprechen deshalb zusätzlich zu Deutsch auch noch andere Sprachen. Dies betrachten wir als Bereicherung und Anregung.

Unser Italienisch-Schwerpunkt mit Native Speaker, Milena Florio, ist eine wunderbare Möglichkeit, die Sprache unserer Nachbarn freudvoll zu lernen. Und die Englisch-Klassen  mit Native Speaker, Margaret Hoffmann, haben viel Spaß an der Weltsprache, die uns die Möglichkeit gibt, uns mit Menschen überall auf der Welt zu verständigen.

Wie das Sprachenlernen bei uns funktioniert, mit wie viel Freude die Kinder im Sprachunterricht bei der Sache sind und zu welch vielfältigen Ergebnissen unsere Bemühungen führen, konnten die Eltern und alle Interessierten an unserem Tag der Offenen Tür am Samstag, dem 26. September, erleben und genießen.

Deutsche, englische und italienische Theaterstücke waren zu sehen, lustige Lieder hallten durch das Schulhaus, auch andere Sprachen wurden einfallsreich vorgestellt, im Schulhof wurde ernsthaft Cricket gespielt und die ganz Kleinen der Vorschulklasse hatten eine Ausstellung vorbereitet. Am Ende des Vormittags  konnten sich alle, die Lust hatten, an englischem Tee und englischen Biscuits laben.

Ein rundum gelungenes Fest also, das für Eltern, Kinder, Schulleiterin und Lehrer/innen einmal mehr einen Beweis des erfolgreichen Unterrichts, der guten Zusammenarbeit aller und der anregenden Atmosphäre an unserer Schule darstellt.

 
 

 September 2015
 Wir haben gewonnen!

 

Lesen ist mehr als ein Abenteuer im Kopf! Mit ein bisschen Fantasie kann man aus dem Thema Lesen ein Abenteuer machen und eine ganze Klasse begeistern. Die Schüler und Schülerinnen der 3a Klasse haben mit ihrer Klassenlehrerin Frau Tschabuschnig-Lex ihre tolle Idee rund ums Lesen mit dem kreativen Leseprojekt „Geschichten hören und erleben – Kinderbücher in zwei Sprachen“ bei dem Wettbewerb „Lesezeichen“ der Kleinen Kinderzeitung, welcher gemeinsam mit der Arbeiterkammer Kärnten und Ravensburger im April 2015 gestartet wurde, eingereicht und die Jury überzeugen können, wie viel Spaß Lesen in der Schule machen kann. Wir freuen uns über unseren Gewinn, der noch mehr Neugier aufs Lesen weckt: ein Abonnement der Kleinen Kinderzeitung für das Schuljahr 2015/2016 und ein „LESETURM“ mit  Büchern vom G&G Verlag und Spiele  der Firma Ravensburger.

  
 

 14.September 2015
 Schulbeginn!

   
HERZLICH WILLKOMMEN im Schuljahr 2015/16.
Wir freuen uns auf einen guten Start und ein fröhliches, erfolgreiches Miteinander.
Bald findest du auf dieser Seite viele interessante Informationen über die laufenden Aktivitäten an unserer Schule.
 


 

Volksschule 3 Villach, Vogelweidepark 1, 9500 Villach, Tel.: +43 4242 261 241, direktion@vs-villach3.ksn.at